Barbara Hennings

Portrait Barbara Henings

1942 geboren und aufgewachsen in Bern. Als Kind einer deutschen Mutter und eines Schweizer Vaters lernte ich früh, dass unterschiedliche kulturelle Erfahrungen sowohl Einschränkung als auch Bereicherung darstellen.

Nach der Matura (Abitur) lernte ich Buchhandel und arbeitete in Deutschland und in England, bevor ich in Oxford Sozialwissenschaften und in Cambridge Englische Literatur studierte.

Die Berufung meines Mannes an die Universität Hannover brachte unsere Familie nach Hannover. Durch seinen frühen Tod wurde ich zur alleinerziehenden Mutter unserer vier Kinder, die unterdessen alle erwachsen sind.

Vor das Problem gestellt, die Kinder allein groß zu ziehen, sie zu fördern und durch Kindergarten und Schule zu begleiten, suchte ich Hilfe an verschiedenen Stellen.  Am wirkungsvollsten fand ich die Individualpsychologie von Alfred Adler, die ich erstmals als Teilnehmerin an einem Encouraging Training Schoenaker Konzept® kennen lernte. Adlers Grundgedanken, dass Menschen von Grund auf gut sind, dass Entmutigung zu fehlerhaften Entwicklungen führt, und dass Ermutigung Menschen wachsen lässt, fand ich in meinen Erfahrungen bestätigt. Die neuen Erkenntnisse führten zu einem Wendepunkt. Die guten Erfahrungen, die ich mit der Ermutigung gemacht hatte, wollte ich weitergeben. So kam ich zu meinem neuen Beruf.

Zwischen 1995 und 2002 reiste ich immer wieder nach Züntersbach ins Adler Dreikurs Institut (ADI) von Theo Schoenaker. Erst kam die Ausbildung zur Encouraging Trainerin. Weiterbildungen für das Encouraging Training für Eltern und das Encouraging Training für Pädagogen folgten. Als Tutorin im Weiterbildungsforum des ADI war ich mitverantwortlich für die Ausbildung der Elterntrainer. Alle Übungen, die diese später den Eltern aufgeben würden, übten sie selber mit ihren eigenen Kindern und schrieben darüber Berichte. Diese Berichte bilden die Grundlage des Buches „Ermutigen statt kritisieren“, das ich mit meiner Kollegin Gisela Niemöller im Herder Verlag herausgebracht habe.

Die Ausbildung zur Individualpsychologischen Beraterin folgte. Fundierte theoretische Kenntnisse der Individualpsychologie von Alfred Adler, und seinem Schüler Rudolf Dreikurs, Selbsterfahrung bei Dr. A. Schottky und Theo Schoenaker und vor allem die Ermutigung waren die zentralen Elemente dieser Ausbildung.

Im Adler-Pollak-Institut von Peter Pollak machte ich die Fortbildungen „Lebensstilanalyse“ sowie „Erziehungsberatung“.
Ich besuche regelmäßig ICASSI, das Internationale Rudolf Dreikurs Sommerinstitut, für Weiterbildung in Theorie und Praxis der Individualpsychologie.